Restauration
Motoren
Service & Spezialteile

Für klassische Blechroller wie Vespa, Lambretta & NSU

Restauration von A bis Z

Ich restauriere Deine Vespa, Lambretta oder NSU, egal in welchem Zustand. Ich lege Wert auf hochwertige Ersatzteile und arbeite, wo möglich, vorhandene Teile auf. Denn nichts ist besser als das Original! Das ist in Zeiten, in denen der Markt voll von zweitklassigen Ersatzteilen ist, umso wichtiger.

Auch Teilrestaurationen sind möglich, dabei wird die Technik auf Vordermann gebracht und zerkratzte oder verbeulte Anbauteile bei Bedarf neu lackiert. Mein Lackierer trifft perfekt den originalen Farbton!

"O-Lack" liegt schon lange im Trend - eine schonende Aufarbeitung des alten Lackes spart gegenüber einer Vollrestauration bares Geld, erhält den klassischen Charakter Deines Rollers und macht ihn für Sammler interessant!

Du willst einen alten Roller kaufen und brauchst eine Expertise? Du kannst von meiner umfangreichen Erfahrung profitieren. Ich begleite Dich nach Vereinbarung oder berate Dich im Gespräch.

Schreib mir eine Email oder melde Dich per Telefon.

Vespa P125X von 1981, grösstenteils im Originallack "blu marina 8/9"

Motorinstandsetzung

Nach vielen tausenden Kilometern braucht jeder Motor eine Revision. Dabei verwende ich nur die besten Lager und Dichtungen und prüfe alle Getriebeteile sorgfältig auf Verschleiss. Die richtige Einstellung des Motors ist das "A" und "O" und wird allzuoft vernachlässigt. Mit professionellem Messequipment stelle ich Zündungen exakt ein, überprüfe das Kolbenlaufspiel oder vermesse das Lagerspiel von Kurbelwellen! Selbstverständlich wird jeder Motor nach dem Einbau sorgfältig getestet, damit er seinen Dienst wieder genauso zuverlässig verrichtet wie damals als er neu vom Band lief.

Prüfung der Schaltkreuzflanken von Zahnrädern
Exakte Vermessung der Zylinderbohrung

Schweiss- und Karosseriearbeiten

Ob beschädigte Motorgehäuse oder Löcher in der Karosserie - die WIG- und MAG-Schweißverfahren ermöglichen eine professionelle Instandsetzung! Beim Ausbeulen von Karosserieteilen lege ich Wert auf ein möglichst perfektes Ergebnis. Mein Motto: Spachtelmasse gehört nicht an Deinen Roller!

Ausbeulen der typischen Sturzbeulen im Beinschild
Gebrochener Lüfterkanal am Motorgehäuse geschweisst

Gepäckträger

Wer mit der Vespa grössere Reisen unternehmen möchte, benötigt stabile Befestigungsmöglichkeiten und ausreichend Stauraum. Trotzdem soll der Style nicht zu kurz kommen! Die ausladenden und klappernden originalen Gepäckträger waren mir immer ein Dorn im Auge. Aus Mangel an Alternativen habe ich über die Jahre eine eigene kleine Modellreihe für klassische Vespas entwickelt - praktisch, formschön und auf Touren bewährt! 

Meine hinteren Gepäckträger sind deutlich kompakter als die bekannten Standardträger und passen sich perfekt der eleganten Vespa-Form an. Sie ermöglichen dadurch eine Beladung nah am Fahrzeug , wodurch ein tiefer Schwerpunkt mit optimalem Fahrverhalten erzielt wird. So macht jeder Alpenpass genauso viel Spass wie ohne Gepäck!

Es gibt die Gepäckträger entweder mit einer sehr stabilen Abstützung zum Kennzeichenhalter oder mit einer massiven Platte, die am Sitzbankzapfen und den Tankschrauben fixiert wird. So können auch mal schwerere Gepäckstücke transportiert werden, wenn es sein muss. 

Alle Träger erleichtern das Auf- und Abbocken sowie Rangieren der Vespa , da sie als zusätzlicher Griff genutzt werden können. Vor allem die Ladies wissen das zu schätzen ;-)

Meine Frontgepäckträger hängen am Beinschlid und verlaufen im Gegensatz zu den erhältlichen Standardträgern weit nach unten, bis knapp über dem Kotflügel. Der Schwerpunkt liegt tief und der Schweinwerfer leuchtet nicht, wie so oft, nur das Gepäck an, sondern erhellt auch bei Nacht und im Tunnel die Strasse. Die Träger gibt es auch für Fahrzeuge mit Mono-Schlitzrohren.

Es geht auf grosse Reise und Du suchst noch den passenden Gepäckträger? Ich fertige auch nach Deinen individuellen Vorstellungen!

Email  Telefon

"Il Gigante 15"

Extratiefer Frontgepäckträger "Il Gigante" in 15 mm Edelstahl poliert für Oldies mit kleiner Nase. Auch für PX lieferbar. Mit ausreichend dimensionierter Federung ist sehr viel Zuladung möglich!

"Micro Rack 8" für 50er und 60er Jahre Vespas

Für die spontane Tour, wo nur das Nötigste mit muss. Der Träger ist aufgrund des Befestigungsbleches das bis zur zweiten Strebe reicht sehr stabil. Auf Wunsch kann das Befestigungsblech auch kürzer ausfallen, dann reduziert sich die Traglast etwas.

"Micro Rack 8" für Vespa PX

Sehr kompakter Träger in 8 mm Edelstahl für Spartanisten: Regenkombi, Bierdose und Picknick - mehr brauchts nicht für den spontanen Kurztrip.

"Mini Rack 8" für Vespa PX

Gerade noch so gross, dass eine Gepäckrolle , ein Zelt oder eine kleine Tasche sicher darauf befestigt werden kann, fällt dieser Träger in 8 mm Edelstahl fast nicht auf an der PX.

Vollbepackt über die Alpen

Motovespa 150s/2 mit "Il gigante" an der Front und "Sprint Rack Piccolo" am Heck, beladen mit je einer 35 L Gepäckrolle. Der Rucksack zwischen den Beinen wird mit Edelstahlschlaufen im Boden und an der Sitzbank fixiert. Mit einer etwas härteren Feder vorne hat die Vespa trotz Gepäck ein perfektes Fahrverhalten und liegt dank etwas mehr Last auf dem Vorderrad sehr angenehm in der Kurve!

Spezialteile

Ansaugstutzen

Die spanischen Vespa Motoren der 60er Jahre wurden als Direktsauger (Kolbensteuerung) konzipiert. Die sehr einfach aufgebauten IRZ oder Dellorto UB-Vergaser haben meist einen ausgeschlagen Nadelsitz oder sonstige Defekte und Ersatzteile sind nur schwer zu beschaffen. Ich habe einen S-förmigen Ansaugstutzen entwickelt, mit dem der originale Vergaser durch einen modernen und sehr kompakten Polini CP23 / 21 Vergaser ersetzt werden kann. Der Ansaugstutzen passt auf den originalen Zylinder und der Vergaser ist dabei so positioniert, dass der originale Ansaugbalg weiterhin genutzt werden kann. Die Geräuschentwicklung hält sich somit auf originalem Niveau. Der Stutzen ist einzeln erhältlich aber auch ein Komplettumbau inkl. Einstellung ist möglich.

Auspuff

Laute Tuning (Box-) Auspuffanlagen kann ich durch Dämpfung des Boxkörpers, durch geänderte Endrohre oder auch durch Anbau eines Schalldämpfers etwas minimieren. Der Erfolg hängt ein wenig vom Motorkonzept ab, auch hier kann ich beraten, wie die Lautstärke verringert werden kann.
Einige Boxen neigen zum Schwingen und erzeugen so lästige Vibrationen, die sich auf die Karosserie übertragen. Meist reissen die Boxen als Folge der Vibrationen im Bereich der Aufhängung und werden sehr laut. Durch Verstärkungen an neuralgischen Stellen können Vibrationen und Risse sicher vermieden werden.

BlechrollerBox

 
Termine nur nach Vereinbarung!

Holger Katz

Hauptstrasse 131

8274 Tägerwilen

Schweiz

 
Email
 
Telefon